Zum Hauptmenü

Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit den Cookies einverstanden.

Campus – Angebote und Beratung

Bibliothek

Sie brauchen Zugang zu verschiedenen Medien oder Unterstützung bei der Suche nach elektronischen Ressourcen?

Die Bibliothek der Hochschulen für Gesundheit und Soziale Arbeit Freiburg verfügt über einen zweisprachigen Bestand an Zeitschriften, Abschlussarbeiten und DVDs in den Fachbereichen Gesundheit und Soziale Arbeit.

Sie ist den Studierenden und Dozierenden der beiden Hochschulen sowie allen anderen Interessierten zugänglich.

Das Bibliothekspersonal freut sich auf Ihren Besuch und steht Ihnen für Informationen gerne zur Verfügung.

Der Zugang zur Bibliothek ist nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat erlaubt. Zudem gilt Maskenpflicht. Bitte beachten Sie die geltenden Schutzmassnahmen.

Die Bibliothek ist ein heller und ruhiger Ort, wo alle einen guten Platz zum Entdecken und Lernen finden.

Marie Etique und Malina Dahinden, Bibliotheks- leiterinnen der Hochschulen für Gesundheit und Soziale Arbeit

Swisscovery – mit wenigen Klicks zum gewünschten Medium

Die Bibliothek der Hochschulen für Gesundheit und Soziale Arbeit ist der Bibliotheksplattform SLSP (Swiss Library Service Platform) angeschlossen. Diese vereint gegen 500 wissenschaftliche Bibliotheken aus der ganzen Schweiz. Swisscovery, die von der SLSP betriebene Rechercheplattform, verzeichnet über 30 Millionen Bücher, Serien, Zeitschriften und Non-Book-Materialien sowie über 3 Milliarden elektronische Artikel.

Geben Sie für Ihre Suche ein Schlagwort ein.

Zum Beispiel: Autismus

Swisscovery – wie funktioniert die Plattform?

Räume und Ressourcen zur Erleichterung Ihres Studiums

Die Räumlichkeiten der Bibliothek stehen allen Interessierten zur Verfügung. Stöbern Sie in den frei zugänglichen Medien.

Infrastruktur

  • Recherchestationen
  • Ausleihstation
  • 1 Lesesaal
  • 4 Arbeitsräume mit Bildschirm, 1 Konferenzraum mit Beamer (24 Arbeitsplätze)
  • Bereich zum Lesen von Zeitschriften oder Bachelorarbeiten
  • Fotokopierer
  • WLAN

Heimausleihe – nehmen Sie das Wissen mit!

Alle in der Schweiz wohnhaften Personen können eine Bibliothekskarte beantragen und verschiedene Medien ausleihen:

  • Sachbücher
  • Comics
  • DVDs
  • Bachelorarbeiten
  • Zeitschriften (keine Heimausleihe)

Bedingungen für die Heimausleihe

  • Gratis
  • Höchstens 100 Medien
  • Maximale Ausleihdauer: 28 Tage für Bücher und 14 Tage für DVDs
  • 5 automatische Verlängerungen, falls das Medium nicht bereits reserviert ist; Sie können die Ausleihe auch manuell über Ihr Online-Konto verlängern: swisscovery HES-SO

Kurierdienst und Fernleihe

  • Kurierdienst SLSP-Courier: Lassen Sie sich Dokumente von anderen SLSP-Bibliotheken mit dem Kurierdienst liefern. Für Mitglieder der HES-SO Freiburg ist dieser Dienst kostenlos. Externe bezahlen 6 Franken pro Medium.
  • Interbibliothekarischer Leihverkehr (ILL): für Bestellungen bei Schweizer Bibliotheken, die weder einem Kurierdienst noch dem SLSP angeschlossen sind. Die Fernleihe steht den Mitgliedern der HES-SO Freiburg auch zur Verfügung.

Mahngebühren

  • Rückruf/Erinnerung (1 Tag nach Ablauf der Ausleihfrist): gebührenfrei
  • kostenpflichtige Mahnung (7 Tage nach Ablauf der Ausleihfrist): Fr. 5 pro Medium
  • kostenpflichtige Mahnung (14 Tage nach Ablauf der Ausleihfrist): Fr. 5 pro Medium
  • kostenpflichtige Mahnung (21 Tage nach Ablauf der Ausleihfrist): Fr. 10 pro Medium
  • Die Gebühren werden kumuliert.

Elektronische Ressourcen der Fachhochschulen

Die Fachhochschulen haben verschiedene elektronische Ressourcen abonniert (Datenbanken, wissenschaftliche Zeitschriften, E-Books, Abschlussarbeiten usw.). Diese finden Sie auf der Webseite «Elektronische Ressourcen» der HES-SO.

 

Fachgebiete

Soziale Arbeit: Geschichte der Sozialen Arbeit und des Sozialstaates, Methoden der Sozialen Arbeit, Forschung, Sozialwissenschaften, Statistik, Organisation.

Mit der Sozialen Arbeit verbundene Wissenschaften: Soziologie, Politikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Betriebsökonomie, Sozialpolitik, Psychologie, Sozialpsychologie, Psychoanalyse, Philosophie, Ethik, Sonderpädagogik.

Soziale Probleme und Themen: Kindheit, Jugend, Familie, Scheidung, Adoption, Kriminalität, Gewalt, Sucht, Alter, Migration, Armut.

ArODES

ArODES ist das offene Archiv der wissenschaftlichen Publikationen der HES-SO. Sein Ziel ist es, alle wissenschaftlichen Arbeiten der Institution zu erfassen, zu würdigen und zu archivieren. ArODES folgt der Open-Access-Strategie der Schweiz. Diese hat zum Ziel, dass 100 % der Publikationen der Schweizer Hochschulen ab 2024 im Open Access verfügbar sind.

Open HES-SO

Open HES-SO ist die Website von Open Science der HES-SO. Sie enthält ausführliche Informationen zu den zwei zentralen Aspekten von Open Science: Open Access und Open Data.

Jeden Monat veröffentlicht die Bibliothek eine Liste mit neuen Büchern.

Datenbanken und elektronische Ressourcen im Fachbereich Soziale Arbeit

Der Zugang zu den elektronischen Ressourcen des Konsortiums der Schweizer Hochschulbibliotheken ist nur auf dem HES-SO-Campus möglich.

Sie haben Fragen zur Bibliothek? Kontaktieren Sie uns!

Marie Etique

Wissenschaftliche Bibliothekarin

Büro: 0.07
+41 26 429 62 13
Mehr Informationen

Bibliothek

+41 26 429 62 10


Montag bis Freitag, 7.30–18.00 Uhr Ausserhalb der Öffnungszeiten der Bibliothek steht Ihnen für die Bücherrückgabe ein Kasten zur Verfügung. Diesen finden Sie vor dem Empfang im zweiten Stock am Standort Mozaïk. Die ausserordentlichen Schliessungen 2022 finden Sie unter «Weitere Informationen».

Brennwald Ruth



Büro: 0.07
+41 026 429 62 11
Mehr Informationen