Aller au contenu principal

En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies.

Formations courtes

Herausforderndes Verhalten in der ausserschulischen Betreuung verstehen und damit umgehen

NEUER DEUTSCHSPRACHIGER KURS

Der Kurs hilft Ihnen, die Funktion von problematischen Verhaltensweisen zu erkennen, Ihre Handlungsfähigkeit zu stärken und Vorgehensweisen für die ausserschulische Betreuung zu entwickeln.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • tauschen in der Gruppe ihre Erfahrungen aus
  • verstehen, was hinter störendem und herausforderndem Verhalten
    steckt
  • erweitern ihr Handeln
  • erkunden, wie gewünschtes Verhalten verstärkt wird
  • lernen präventiv vorzugehen

Programm

Der Kurs stützt sich auf den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Er behandelt und erforscht verschiedene Arten von komplexen Situationen, die in der ausserschulischen Betreuung vorkommen (Beispiele: oppositionelles Verhalten, Aggressivität, Angst, Traurigkeit, "Hyperaktivität").

Ausgehend von kurzen theoretischen Inputs auf den Grundlagen des systemischen und des bio-psychosozialen Ansatzes lernen die Teilnehmenden mögliche Auslöser zu erkennen, die im Zusammenhang mit den als schwierig empfundenen Verhaltensweisen stehen. Sie üben sich darin, Hypothesen über die Funktion des störenden Verhaltens zu bilden und erweitern ihr Handlungsrepertoire im Umgang mit den Kindern.

Im Kurs werden unterschiedliche Interventionsmöglichkeiten erkundet. Dies sowohl in Bezug auf Prävention als auch auf Handlungsoptionen in Krisensituationen.

Anhand von Beispielen werden Überlegungen zu verschiedenen Themen entwickelt, wie z. B.: "normales" und "pathologisches" Verhalten, Stellung des/der FHA-Mitarbeiters/in in der Entwicklung des Kindes, zwischen Familie, Schule und Freizeitaktivitäten, "Nähe und Distanz", Beziehungsgestaltung unter schwierigen Verhältnissen.

Pädagogische Methoden

Zum Einstig ins Thema machen die Teilnehmenden eine vorbereitende schriftliche Reflexion.

Im Kurs wird entlang von Praxisbeispielen im Plenum und in Gruppen gearbeitet. Es erfolgen kurze theoretische Inputs, die an den Beispielen der Teilnehmenden konkretisiert werden.

Vorbereitungsauftrag

  1. Schreiben Sie in Stichworten eine konkrete Situation auf, in der Sie sich herausgefordert fühlten.
  2. Welches waren Ihre Empfindungen in dieser Situation?
  3. Welche Erwartungen habe Sie an den Kurs?

 

En bref

Titre délivré

ZERTIFIKAT über den Abschluss des Kurses "Herausforderndes Verhalten in der ausserschulischen Betreuung verstehen und damit umgehen"

Date·s du cours

Mittwoch 11. und 25. Januar 2023 (13:30-16:45)

Délai d'inscription

Dimanche 11 décembre 2022

Public cible

Betreuer*innen in der ausserschulischen Betreuung

Langue d'études

Deutsch

Coût

Fr. 280.-

Lieu

Hochschule für Soziale Arbeit, Mozaïk, route des Arsenaux 16a, 1700 Fribourg

Plus d'informations

Voraussetzung: In einer ausserschulischen Betreuung aktiv sein

Max. 12 Personen

Weiterbildungskosten zu beantragen bei:

Inscription au cours "Herausforderndes Verhalten in der ausserschulischen Betreuung verstehen und damit umgehen"

Je m'inscris

Délai d'inscription : Dimanche 11 décembre 2022

Haben Sie Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns!

Secrétariat formation continue

Étage : 5
Bureau : 5.09
+41 26 429 62 70


Permanence téléphonique: lundi et mercredi de 9:00 à 15:00 Merci de privilégier une prise de contact par le biais du secrétariat formation continue